Halbierung, Aktien, Fundamentaldaten: Wichtige Bitcoin-Aspekte diese Woche

0
132


Für Bitcoin (BTC) sind es nur noch wenige Tage bis zur historischen Halbierung. Was bringen die kommenden Tage für Händler und Hodler?

Cointelegraph betrachtet die Hauptfaktoren, die den Markt acht Tage vor der dritten Halbierung der Blockbelohnung bei der größten Kryptowährung beeinflussen.

Nur noch 8 Tage bis zur Bitcoin-Halbierung

Die nächsten acht Tage drehen sich für Bitcoin-Analysten nur um ein Thema: Die dritte Halbierung der Blockbelohnung bei Bitcoin. Technisch wird das Ereignis als “Blocksubventionshalbierung” bezeichnet. Dabei wird das Angebot “neuer” Bitcoins, die an Miner gezahlt werden, um 50 Prozent auf 6,25 BTC pro Block reduziert.

Dieser unmittelbare Rückgang des Angebots um 50 Prozent dürfte erhebliche Auswirkungen auf die Nachfrage haben. Insbesondere angesichts der beiden vorangegangenen Halbierungen und wie diese sich ausgewirkt haben.

Die Auswirkungen werden durch das Stock-to-Flow-Kursmodell von Bitcoin sauber zusammengefasst. Dieses deutet darauf hin, dass ein oder zwei Jahre nach der Halbierung größere Kursbewegungen zu erwarten sind.

Cointelegraph hat ausführlich über die verschiedenen Stock-to-Flow-Versionen und die dazugehörigen Prognosen berichtet.

Bitcoin Stock-to-Flow-Modell. Stand: 4. Mai. Quelle: PlanB/ Digitalik

BTC: Weiterhin Korrelation mit Aktien

Bitcoin weist im Hinblick auf den Kurs weiterhin ein gewisses Nachahmungsverhalten auf. Er folgt dem Beispiel der größten Aktienmärkte.

Am Sonntag gingen unter anderem die Futures für den S&P 500 und den Dow Jones um 3 Prozent zurück. Daraufhin gab es auch einen erneuten Kursrückgang für das BTC/USD-Paar.

Bei Redaktionsschluss lag das Paar bei etwa 8.700 US-Dollar und ist damit über den Tag um 3,7 Prozent im Minus, nachdem es sich von der Unterstützung bei 8.500 US-Dollar aus erholt hatte. 

Das Coronavirus wirkt sich weiterhin negativ auf die Stimmung aus. Die Vereinigten Staaten und China streiten über den Ursprung des Virus und den Umgang mit der Pandemie, was Handelsängste auslöste.

Bitcoin und S&P 500 1-Jahres-Chart

Bitcoin und S&P 500 1-Jahres-Chart. Quelle: Skew

Fundamentaldaten auf Allzeithoch

Die Fundamentaldaten des Bitcoin-Netzwerks befinden sich trotz der gemischten Kursentwicklung weiterhin im Aufwärtstrend. Die Hashrate und die Schwierigkeit erreichen dabei Allzeithochs.

Bitcoin-Hashrate 1-Jahres-Chart

Bitcoin-Hashrate 1-Jahres-Chart. Quelle: Blockchain

Die Schwierigkeit wird am 5. Mai um 1,4 Prozent steigen. Das ist die letzte derartige Steigerung vor der Halbierung in sieben Tagen.

Für Analysten gehen diese beiden Aspekte von Bitcoin Hand in Hand. Die automatische Anpassung der Schwierigkeit von Bitcoin verhindert eine Manipulation des Bestandes, unabhängig davon, wie viel BTC in Fiatwährungen wert ist.


Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

Internet Business ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

− 4 = 5