Digitalisierung von Wertpapieren über Blockchain

0
650



Die Bundesaufsichtsbehörden in Deutschland wollen die Wertpapiere des Landes mittels Blockchain-Technologie modernisieren.

Am 11. August legten das Finanzministerium und das Justizministerium einen Gesetzesentwurf zu Blockchain-basierten digitalen Wertpapieren vor.

In der offiziellen Erklärung erläuterten die Behörden, dass die Einführung digitaler Wertpapiere einer der Kernaspekte der Blockchain-Strategie der Bundesregierung sei.

Der aktuellen Gesetzgebung in Deutschland nach müssen Finanzinstrumente, die als Wertpapiere klassifiziert sind, als Dokument gesichert werden. 

Die Blockchain-Technologie würde somit dazu beitragen, Liquidität und Konformität zu gewährleisten, indem sie einen Ersatz für Zertifikate auf Papier biete, so das BMF und BMJV.

Den Behörden zufolge verbessere der vorgeschlagene Gesetzentwurf auch die regulatorische Klarheit. Darin sei vorgesehen, dass die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht als wichtigste Regulierungsbehörde im Bereich der Blockchain-basierten E-Aktien fungiere.

Die BaFin soll für die Überwachung der Ausgabe digitalisierter Wertpapiere und die Führung dezentraler Ledger nach dem Kreditwesengesetz zuständig sein, so die offizielle Erklärung.

Mehrere Regionen haben bereits Fortschritte bei der Einführung von Blockchain-basierten, digitalisierten Wertpapieren gemacht. Seit Anfang Juli 2020 bietet ein Unternehmen in den Vereinigten Staaten den Ethereum-basierten Handel mit einem neuen Fonds an, der hauptsächlich aus Aktien von US-Schatzpapieren besteht.

Anfang Juni kündigte Tokai Tokyo Financial Holdings, ein großes traditionelles japanisches Finanzinstitut, an, eine digitale Wertpapierbörse in Japan einführen zu wollen. Das Unternehmen sagte, es wolle die Blockchain-Technologie in der Finanzbranche zur Ausgabe digitaler Wertpapiere einsetzen.


Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

Internet Business ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

41 + = 51