Bitcoin-Kurs bewegt sich nach XRP-Schock nun auf 20.000 US-Dollar zu

0
71


Der Bitcoin (BTC)-Kurs stieg am 24. November zum ersten Mal seit fast drei Jahren auf über 19.000 US-Dollar. Es folgte ein XRP-Flash-Crash auf Coinbase, der den Kryptomarkt in Aufruhr brachte.

Es könnte ein Zufall sein, dass diese beiden Vorfälle nacheinander stattfanden. Wenn man bedenkt, dass der BTC-Kurs fast unmittelbar nach dem Rückgang des XRP gestiegen ist, könnte es eine Korrelation geben.

BTC/USDT 4-Stundenchart (Binance). Quelle: TradingView.com

XRP-Rallye könnte zu neuen Höchstständen für BTC geführt haben

Wie Cointelegraph am 24. November berichtete, stieg der XRP-Kurs innerhalb von 48 Stunden um fast 80 Prozent. Im weiteren Verlauf der Rallye wurde der Hype um die Kryptowährung größer.

Das Interesse an der Kryptowährung erreichte einen Punkt, an dem es für Coinbase, der größten Kryptowährungsbörse in den Vereinigten Staaten, zu viel wurde.

Joe Weisenthal, der Co-Moderator der Bloomberg TV-Sendung What’d You Miss, betonte, dass Coinbase auf Twitter einen Trend ausgelöst habe. Der Interessenanstieg um Coinbase trat ein, als der XRP-Kurs allmählich stieg. Er sagte dazu:

“Die Kryptowährung Ripple ist in den letzten Tagen vollkommen durchgedreht. Und Coinbase ist auf Twitter im Moment in den Trends. Alle Leute sprechen davon, ihn zu kaufen.”

Zu Problemen kam es, als XRP einbrach, nachdem er 0,90 US-Dollar auf Coinbase erreichte. Das hat auf dem Markt innerhalb kurzer Zeit eine extreme Volatilität ausgelöst. Bitcoin stürzte auf rund 18.000 Dollar, während ETH auf 585 Dollar fiel.

Obwohl es schwierig ist, das zu beweisen, deuten Markttrends darauf hin, dass der Flash-Crash bei Algorithmen zu hoher Volatilität führten. Der Bitcoin-Kurs stieg schnell von 18.000 US-Dollar auf über 18.500 US-Dollar und stieg schließlich auf über 19.000 US-Dollar.

Als Bitcoin innerhalb weniger Minuten auf 18.000 US-Dollar fiel, wurde wahrscheinlich eine Angebotszone erreicht. Mit anderen Worten: Er könnte auf einen Bereich mit beträchtlicher Liquidität gefallen sein, was dazu führte, dass viele Kauforders ausgeführt wurden.

Wie geht es weiter?

In naher Zukunft erwarten Händler und Analysten, dass Bitcoin seinen Aufwärtstrend fortsetzen wird, da er sich seinem Allzeithoch nähert.

Der Investor namens “Blackbeard” wies auf den Mangel an Börsenzuflüssen hin, obwohl der BTC-Kurs 19.000 US-Dollar erreichte. Das deutet darauf hin, dass der Verkaufsdruck auf die größte Kryptowährung noch relativ gering ist. Er sagte:

“Auch wenn der BTC-Kurs über 19.000 US-Dollar liegt, ist an den Kryptobörsen kein ungewöhnlicher Zufluss festzustellen. Das macht mich ehrlich gesagt optimistisch.”

Vor dem Ausbruch über 19.000 US-Dollar sagte ein weiterer Trader namens “Salsa Tekila” die Rallye voraus. Er sagte, wenn die Altcoins abkühlen, würden die Gewinne wahrscheinlich wieder in BTC fließen. Er sagte:

“BTC ist seit ein paar Tagen ins Stocken geraten, während das Geld in Altcoins fließt. Das ist für BTC nichts Schlechtes. Wir konsolidieren für eine Weile unter 19.000 US-Dollar. Ich glaube, man kann realistisch sagen, dass wir das verdammte Niveau wahrscheinlich durchbrechen werden. Wann? Wahrscheinlich, wenn die Altcoins abkühlen und die Leute das Geld wieder in Bitcoin stecken.”

Es ist sehr wahrscheinlich, dass sich der Trend in naher Zukunft fortsetzen wird, dass Gewinne aus Altcoins in Bitcoin fließen. Wenn das passiert, würde der Altcoin-Markt wahrscheinlich stagnieren, während BTC eine starke Dynamik aufweist.




Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

Internet Business ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

− 1 = 2