7.600 US-Dollar könnte das ändern

0
52


Bitcoin (BTC) liegt am Freitag bei etwa 7.200 US-Dollar. Dieses Niveau erreichte er nach einem großen Aufschwung am Mittwoch.

Zu Beginn des Wochenendes sind auch die meisten anderen Kryptowährungen gestiegen. Dennoch kämpft Ether (ETH) immer noch damit, auf 130 US-Dollar zurückzuklettern, während XRP nach dem Rückgang am Mittwoch nicht über 0,20 US-Dollar zu kommen.  

Bitcoin-Dominanz steigt allmählich

Das wird durch die Dominanz von Bitcoin weiter unterstrichen, die nun bei 68 Prozent liegt und auf 70 Prozent steigen könnte. Das erscheint immer noch möglich, da Ethereum weiterhin Marktkapitalisierungsanteile verliert.

Kryptowährungsmarkt Tagesübersicht. Quelle: Coin360

Bitcoin schwankt derzeit zwischen dem langfristigen Wochenwiderstand bei 7.600 US-Dollar und etwa 6.500 US-Dollar.  

Der Aufschwung um 15 Prozent von den Tiefstständen aus am Mittwoch hat die Verluste aus den vorangegangenen Tagen wieder gut gemacht, konnte aber den abnehmenden Widerstand, der sich den Dezember über hielt, nicht durchbrechen. 

Derzeit hat der BTC-Kurs eine Unterstützung in der Mitte dieser Spanne bei über 7.000 US-Dollar erhalten. Die wichtigsten gleitenden Durchschnitte, nämlich der 50-, 100- und 200-Tages MA liegen alle über dem Kurs und tendieren nach unten. Das zeigt, dass der Trend auf dem Tages-Chart insgesamt nach wie vor ebenfalls nach unten tendiert.

BTC/USD Wochenchart

BTC/USD Wochenchart. Quelle: TradingView

Das Tagesvolumen zeigt, dass die jüngsten Kerzen bei den hohen Volumen mit der bullischen Reaktion auf den Niveaus um 6.000 US-Dollar zusammenfallen. Das deutet in gewisser Weise darauf hin, dass es hier eine Nachfrage gibt. 

Bullische Divergenz bei OBV und MACD

Der On-Balance-Volumen-Indikator (kurz: OBV) weist immer noch eine langfristige bullische Divergenz mit dem Kurs auf. Der MACD liegt weiter unter Null, was ein rückläufiges Signal ist. Dieser Indikator tendiert jedoch aufgrund einer bullischen Divergenz auf dem MACD nach oben.

BTC/USD Tageschart

BTC/USD Tageschart. Quelle: TradingView

Die Tages-Chart zeigt, dass die Erholung vom 7-Monats-Tief am Mittwoch auf eine Nachfrage um die Marke von 6.500 US-Dollar hindeutet. Das zeigt sich auch in den Volumen-Indikatoren und durch einen Umschwung. 

Trotzdem muss Bitcoin die fallenden Widerstände und das Wochenwiderstandsniveau bei 7.600 US-Dollar überwinden, um eine Trendwende zu bestätigen.

4-Stunden-Chart

Auf dem 4-Stunden-Chart wird der fallende Überkopfwiderstand und die Bedeutung des Niveaus um 7.000 US-Dollar deutlich.  

Derzeit liegt Bitcoin über dem Kontrollpunkt, an dem das meiste Volumen gehandelt wurde;  Bei 7.115 US-Dollar liegt auch die wöchentliche Eröffnung. Das ist ein wichtiges Niveau für Bitcoin und er muss über diesem schließen. 

Zum Wochenende hin müssen die Bullen dieses Niveau zum Wochenschluss halten.

BTC/USD 4-Stunden-Chart

BTC/USD 4-Stunden-Chart. Quelle: TradingView

Der MACD auf dem 4-Stunden-Chart zeigt, dass die Bullen versuchen, sich die Unterstützung zunutze zu machen, die bisher bei über 7.000 US-Dollar liegt. Das Volumen tendiert allmählich nach oben und die wichtigsten Kerzen mit großem Volumen liegen im grünen Bereich. Das deutet auf eine allgemeine Trendwende hin.

Der MACD auf dem 4-Stunden-Chart liegt über Null und hat eine bullische Überkreuzung gemacht. Das Histogramm weist nun jedoch niedrigere Höchststände auf, was wiederum auf einen Schwungverlust hindeutet. Der RSI liegt deutlich über 50 und könnte weiter nach oben klettern. 

Insgesamt deutet der 4-Stunden-Chart darauf hin, dass die Bullen die Wocheneröffnung verteidigen und die Woche mit einer grünen Kerze beenden wollen.

BTC/USD 4-Stunden-Chart

BTC/USD 4-Stunden-Chart. Quelle: TradingView

1-Stunden-Chart

Auf dem 1-Stunden-Chart von Bitcoin sieht man, dass die Bullen weiterhin mit 7.200 US-Dollar ringen. Insgesamt befindet sich der Kurs aber nach dem großen Kaufvolumen am Mittwoch noch in einer Konsolidierung. 

Das Volumen ist zwar niedrig, doch der MACD setzt sich allmählich zurück und versucht, über Null zu klettern. Das könnte darauf hindeuten, dass die Bullen für den Freitagsschlusskurs einen Anstieg erzwingen.  

Auch der RSI tendiert mittlerweile nach oben und liegt über 50. Das ist ein weiteres positives Zeichen.

BTC/USD 1-Stunden-Chart

BTC/USD 1-Stunden-Chart. Quelle: TradingView

Ausblick

Trotz der offensichtlichen Volumenverschiebung und des Umschwungs von 6.000 US-Dollar aus, ist Bitcoin nach wie vor in einem mehrmonatigen Abwärtstrend, der auch in den niedrigeren Zeiträumen deutlich wird. 

Um auf diesem Markt einigermaßen optimistisch sein zu können, muss Bitcoin damit beginnen, über den Schlüsselwiderständen zu schließen und Unterstützungen zu finden. Über die Woche betrachtet ist insbesondere das Niveau um 7.600 US-Dollar wichtig.  

Ein höherer Höchststand über 8.000 US-Dollar und nach oben tendierende, wichtige gleitenden Durchschnitte würden ebenfalls auf eine grundlegende Änderung der Richtung auf dem Markt hindeuten. Der Markt ist aktuell nach wie vor ein Bärenmarkt.  

Die Ansichten und Meinungen, die hier aufgeführt werden, sind ausschließlich die des Autoren und spiegeln nicht zwangsläufig auch die Ansichten von Cointelegraph wider. Jeder Investment – und Handelsschritt birgt ein Risiko. RecherchierenBei einer Entscheidung sollten Sie selbst recherchieren. Sie gut, bevor eine Entscheidung treffen.


Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

Internet Business ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

44 + = 47