Unbestätigte Bitcoin-Transaktionen auf höchstem Stand seit 2017

0
44


Das Blockchain-Netzwerk von Bitcoin (BTC) ist im Zuge der jüngsten Kletterpartie langsamer geworden, wodurch wiederum eine große Menge an unbestätigten Transaktionen aufgelaufen ist.

Laut den Transaktionsdaten von Blockchain.com hat die Anzahl der unbestätigten Transaktionen am 27. Oktober die Schallmauer von 100.000 durchbrochen. Damit verzeichnet das Netzwerk aktuell die höchste Anzahl an unbestätigten Transaktionen seit Ende 2017 als Bitcoin auf das bisherige Rekordhoch von 20.000 US-Dollar klettern konnte. Das Netzwerk war also nur damals langsamer als jetzt.

Während des Rekordlaufs Anfang Dezember 2017 erreichte auch die Anzahl der Transaktionen, die im Bitcoin Mempool verharren, einen Höchstwert von 180.000, wie die Daten von Blockchain.com zeigen.

Unbestätigte Bitcoin-Transaktionen. Quelle: Blockchain.com

Das aktuelle Hoch an unbestätigten Transaktionen fällt mit einem mehrmonatigen Rekordhoch des Bitcoin-Kurses zusammen. So konnte dieser am 27. Oktober die 13.745 US-Dollar Marke knacken, was schon fast an das Rekordhoch vom letzten Jahr heranreichte, das am 26. Juni 2019 bei 13.970 US-Dollar erzielt wurde.


Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

Internet Business ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

65 − 57 =