Staking unter Kraken-Nutzern sehr beliebt: Bereits über 500.000 ETH

0
80

[ad_1]

Der Übergang von Ethereum zu Ethereum 2.0 begann offiziell im Dezember 2020 mit dem Start der Beacon-Chain. Die lang erwartete Skalierungslösung führt die Blockchain von einem Proof-of-Work- zu einem Proof-of-Stake-Konsensalgorithmus. Seit Beginn der Umstellung haben Nutzer der US-Kryptobörse Kraken mehr als eine halbe Million Ether (ETH) auf der Plattform für das Staking verwendet.

Am Dienstag teilte Kraken in einer öffentlichen Erklärung mit, das Unternehmen “freut sich, bekannt zu geben, dass die Gesamtsumme der auf der Plattform gestakten Ether nun bei über 500.000 ETH liegt. Die Ethereum-Community unterstützt den lang erwarteten Übergang zum Proof of Stake (PoS) weiterhin”.

Kraken stieg gestern über die Staking-Marke von 500.000 ETH und lag bei 501.300 ETH, als die Nachricht öffentlich wurde.

Das Interesse an Eth2 und Staking nahm gegen Ende des Jahres 2020 vor dem Start der Beacon-Chain im Dezember stetig zu. Für den Start waren mindestens 16.384 Teilnehmer nötig, die zusammen eine Summe von 524.288 ETH oder mehr staken mussten.

Teilnehmer können auf dem Ethereum 2.0-Netzwerk selbst Staking betreiben, wenn sie mindestens 32 ETH besitzen und bestimmte Prozesse durchlaufen, wie es in der Erklärung von Kraken heißt. Das Staking von ETH auf Kraken ist jedoch benutzerfreundlicher und erfordert weniger Kapital. “Das Staking auf Kraken kann in nur drei Klicks erfolgen und steht jedem offen”, heißt es in der Erklärung. “Kunden können bereits ab 0,00001 ETH staken. Das sind derzeit etwas weniger als 2 Cent.”

Unabhängig gestakete ETH müssen auf unbestimmte Zeit gesperrt werden, bis bestimmte Eth2-Ereignisse eintreten. ETH, die auf Kraken gestaket werden, funktioniert flexibler, abhängig von den regulatorischen Anforderungen der jeweiligen Region, so die Erklärung weite.

Coinbase hat vor kurzem eine Warteliste für Leute eingeführt, die ETH-Staking auf seiner Plattform betreiben wollen, wie aus einem Blogbeitrag vom 16. Februar hervorgeht. Binance hat ab Dezember 2020, ETH-Staking angeboten, wie es in einer Blog-Ankündigung heißt. Kraken lancierte im Dezember auch das Staking auf seiner Plattform.

Eth2 ist seit Jahren in Arbeit, trotz einiger Rückschläge. Das Upgrade hat aber noch einen langen Weg vor sich.

[ad_2]
Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

Internet Business ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

+ 87 = 97