Sechs große Krypto-Firmen nehmen an ETH 2.0-Staking-Test teil

0
86



Sechs hochkarätige Krypto-Firmen wollen an einem Staking-Pilotprojekt für ETH 2.0 über die ConsenSys-Plattform Codefi teilnehmen.

Am 17. Juni twitterte ConsenSys, dass die Kryptowährungsbörsen Binance und Crypto.com, die digitalen Vermögensverwahrer Trustology, Matrixport und Huobi Wallet sowie die Investmentfirma DARMA Capital über ihre dezentrale Finanzplattform Codefi einen frühen Zugang zu einem Staking-Pilotprojekt für ETH 2.0 erhalten würden.

ETH 2.0 mit immer mehr Spannung erwartet

Die Spannung um das lang erwartete ETH 2.0-Upgrade steigt. Dabei soll ein Proof-of-stake (PoS)-Konsensmechanismus in Ethereum (ETH) integriert werden. .

Im Zuge der Einführung wird ein Netzwerk von Validatoren Gebühren als Gegenleistung für die Sicherung des Ethereum-Netzwerks erhalten. Validatoren müssen mindestens 32 Ether einsetzen.

James Slazas, der Chef bei DARMA Capital, beschrieb das PoS-Upgrade bei ETH als “Schlüsselmoment für Ethereum und das Web 3.0-Ökosystem”.

Nachfrage nach ETH 2.0-Staking wächst

Eine Reihe von Dritt-Staking-Lösungen bieten sich nun an, da einige potentielle Staker bereit sind, einen Teil ihrer Belohnungen im Austausch für Verwahrungs- und Verwaltungsdienstleistungen herzugeben. Andere haben schlichtweg keine 32 ETH, die sie zum Staking einsetzen könnten. 

“Der Betrieb eines eigenen Validators birgt einige Risiken. Darunter etwa Diebstahl oder Verlust von Auszahlungsschlüsseln, falsche Überweisungen auf den ETH 2.0-Einzahlungskontrakt. Außerdem auch Hardware- oder Internetverbindungsfehlern, die zum Verlust von Validator-Belohnungen führen”, so Tim Lowe, der Produktleiter von Codefi Staking.

“Mit ConsenSys Codefi werden Validierungsschlüssel in einem sicheren Tresor mit Online-Signaturfunktion aufbewahrt. Es wird mehrere Ebenen von Gatekeepern geben, die Transaktionen validieren und so eine unerlaubte Nutzung verhindern”, wie er hinzufügte.

Die Begeisterung für das Staking hat sich auch in Form einer explosionsartigen Rallye für RPL gezeigt. RPL ist der Token von Rocket Pool, einem ETH 2.0-Staking-Pool, der sich an Investoren richtet, die weniger als 32 Ether besitzen.

Von Mitte März bis Mitte Mai stieg der RPL um über 950 Prozent von etwa 0,30 US-Dollar auf ein Allzeithoch von 3,20 US-Dollar. Der RPL ist seitdem auf 1,90 US-Dollar zurückgegangen.

Verzögerungen bei ETH 2.0

Trotz der Vorfreude hat sich die Einführung von ETH 2.0 immer wieder verzögert. Vor einem Jahr setzte Justin Drake von der Ethereum Foundation den 3. Januar 2020 als Startdatum an. Dieser wurde dann auf Mitte 2020 verschoben.

In einem Gespräch mit Cointelegraph erklärte der Consensys-Entwickler John Wolpert, er sei “sehr beeindruckt von der Reife der Ethereum-Kern-Entwickler”. Sie hätten sich behauptet und sich geweigert, “die Suppe zu verkaufen, bevor sie Suppe ist”. Und das, obwohl es Beschwerden seitens der Community über die Verzögerungen gab.




Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

Internet Business ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

56 + = 64