Ehemaliger kanadischer Premier: Bitcoin mögliche Reservewährung

0
53



Stephen Harper war neun Jahre lang Premierminister von Kanada und sagte kürzlich, dass Bitcoin und digitale Zentralbankwährungen zusammen Reservewährungen sein könnten, die den Dollar ersetzen.

In einem Interview mit Jay Martin vom Investmentdienstleister Cambridge House auf der Vancouver Resource Investment Conference sagte Harper, dass nur eine große Währung wie der Euro oder der chinesische Yuan den US-Dollar ersetzen könnte. Er erklärte, dass angesichts der langfristigen Unsicherheit über den Wert des Euro und der “willkürlichen Maßnahmen” der chinesischen Regierung in Bezug auf den Wert des Yuan keine der beiden Währungen eine brauchbare Alternativwährung wäre.

“Es ist schwer, eine Alternative zum US-Dollar als wichtigste Reservewährung der Welt zu finden. Abgesehen von Gold, Bitcoin, einem ganzen Korb aus Verschiedenen denke ich, wird man beobachten können, dass es immer mehr Dinge geben wird, die die Leute als Reserven verwenden. Aber der US-Dollar wird immer noch den größten Teil davon ausmachen.”

Der ehemalige Premierminister fügte hinzu, dass er dachte, dass digitale Zentralbankwährungen (CBDCs) bis zu einem gewissen Grad “unvermeidlich” seien. Sie würden aber wahrscheinlich der internationalen Geldpolitik unterliegen. Harper sagte, er sei besorgt darüber, dass die Zentralbanken “eine Art allgemeiner Banker” werden könnten, anstatt nur ein Finanzwächter zu sein. Das könnte die Einführung einer CBDC beeinflussen:

“Wenn man eine digitale Währung hat und der Zweck der Zentralbank darin besteht, die Inflation zu kontrollieren und eine stabile Währung und Preisstabilität zu schaffen, dann ist eine digitale Währung letztlich nur eine Art Evolution des Marktes”, so Harper. “Aber wenn das im Rahmen von meiner Meinung nach wilden Experimenten zur Rolle des Zentralbankwesens geschieht, dann macht es mir große Sorgen.”

Harper war von 2006 bis 2015 Premierminister Kanadas. Die Krypto- und Blockchain-Akzeptanz im Land hat sich seit seinem Weggang deutlich ausgeweitet. Im September bekam Kanada seine erste regulierte Kryptobörse. Laut Timothy Lane, dem stellvertretenden Gouverneur der Bank von Kanada, macht die Bank auch in der Entwicklung einer CBDC Fortschritte.


Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

Internet Business ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

21 − = 15