Dollar statt Bitcoin im Fadenkreuz

0
125



Nachdem China vom Kryptowährungsraum und der Blockchain gelernt hat, was es braucht, wird das Land darauf hin arbeiten, mit seinem digitalen Yuan dem US-Dollar die Stirn zu bieten und nicht Bitcoin (BTC).

Matthew Graham, ein erfahrener Investmentbanker in China und CEO der Pekinger Firma Sino Global Capital analysierte, was bisher über die bevorstehende digitale Währung bekannt ist. Er argumentierte, dass die chinesische Regierung die neuen Technologien als eine “starke Gelegenheit” betrachte, um die Hegemonie des US-Dollars zu erschüttern.

In einem Gespräch mit dem Boxmining-Gründer Michael Gu auf der Unitize-Konferenz am 6. Juli sagte Graham, dass es für China extrem schwierig sei, den Renminbi zu internationalisieren:

“Swift, CHIPS und Fedwire sind veraltet, teuer und langsam. Wir haben das Jahr 2020 und wir haben Transaktionen, bei denen die Abwicklung drei Tage dauert und die weitaus teurer sind, als sie sein sollten. All diese Technologien untermauern einen Großteil der US-Dollar-zentrierten Weltwirtschaft und zeigen, dass sie veraltet sind. Das ist eine große Chance für China.”

Peking verwendet das Akronym DCEP für sein geplantes elektronisches Zahlungssystem in digitaler Währung und hat, wie Matthew Gu erklärte, “viele seiner technologischen Details von Blockchain geliehen”, darunter etwa Konzepte wie UTXO.

Dennoch ist der DCEP weit entfernt von öffentlichen Blockchain wie Bitcoin. Er soll von der Zentralbank Chinas ausgegeben werden und wie andere nationale Fiatwährungen unter der Kontrolle und Autorität der Zentralbank bleiben.  

Graham betonte, “wenn Sie sich diesem DCEP von einem Krypto- oder Blockchain-System aus nähern, werden Sie wohl kaum verstehen können, was es ist und was und warum es so wichtig ist” .

Die in den digitalen Yuan integrierten neuen Technologien, auch die Aspekte, die von der Blockchain genommen wurden, werden zu einem anderen Zweck eingesetzt. Gu gab Kommentare des Vorsitzenden des China International Economic Exchange Center wider, der zuvor sagte:

“Die DCEP kann eine Echtzeiterfassung von Daten zur Geldschöpfung, Buchhaltung usw. erreichen. Das bietet eine nützliche Referenz für die Bereitstellung von Geld und die Durchführung der Geldpolitik.”

Graham fügte hinzu, dass die DCEP für die Geldpolitik “sehr nützlich für die Umsetzung negativer Zinssätze sein” könnte. Darüber hinaus “eröffnet sie eine Menge Möglichkeiten in Bezug auf KI und maschinelles Lernen zur Betrugserkennung und es auch in Sachen Programmierbarkeit”.

Stellen Sie dem Systeme wie Fedwire, CHIPS, SWIFT gegenüber. Das ist die “Klempnerei”, die einen Großteil der globalen Dollar-Wirtschaft untermauert. Es handelt sich dabei, wie Graham bemerkte, um “dreißig, vierzig, fünfzig Jahre alte Technologien, mit allerlei Reibungen und Kosten”.

“Es gibt hier eine starke Gelegenheit”, wie er erklärte. “Bei der DCEP geht es nicht um Bitcoin. Es geht um die potentielle Internationalisierung des Renminbi, zumindest bis zu einem gewissen Grad.”


Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

Internet Business ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

1 + 9 =