CME-Lücke und Widerstand bei 10.300 US-Dollar sind immer noch Hürden

0
159


Verglichen mit der Kursentwicklung in den vergangenen zwei Wochen war dieses Wochenende für die Bitcoin (BTC)-Trader relativ entspannt. Am Samstag näherte sich der Kurs der Marke von 10.000 US-Dollar und ging dann auf 9.794 US-Dollar zurück. Bei Redaktionsschluss steht der Kurs weiterhin einem Widerstand bei 9.900 US-Dollar gegenüber.

Kryptomarkt Tageskurschart. Quelle: Coin360

Auf dem 6-Stunden-Zeitrahmen sieht man auf dem VPVR, dass der Kurs von dem Knotenpunkt bei 9.883 US-Dollar aus nach unten abknickt, aber gleichzeitig kann man beobachten, dass das Einkaufsvolumen das Verkaufsvolumen allmählich übertrifft.

Obwohl er sich nicht über 9.900 US-Dollar halten konnte, zeigt der kürzere Zeitrahmen auch, dass der Bitcoin-Kurs seit dem Rückgang auf 9.352 US-Dollar am 19. Februar höhere Tiefststände erreicht hat. Der Kurs hält sich auch deutlich über dem 20-Tages-Durchschnitt des Indikators Bollinger Bands.

Ein hoher Volumenanstieg könnte den Kurs auf den oberen Arm des Bollinger Bands bei 10.126 US-Dollar steigen lassen. Aber Bitcoin müsste immer noch einige Hürden bis dahin überwinden.

BTC/USD 6-Stunden-Chart. Quelle: TradingView

BTC/USD 6-Stunden-Chart. Quelle: TradingView

Wenn Bitcoin die Unterstützung bei 9.850 US-Dollar halten und über 9.883 US-Dollar klettern kann, könnten wir einen Kursanstieg auf 10.200 US-Dollar verzeichnen. Er steckt derzeit zwischen den VPVR-Knotenpunkten bei 10.210 US-Dollar und 9.892 US-Dollar fest.

In einer vorhergehenden Analyse erklärte der Cointelegraph-Mitarbeiter Keith Waring, dass 10.000 US-Dollar weniger wichtig sei, wenn man bedenkt, dass ein beträchtlicher Widerstand bei 10.300 US-Dollar zu erwarten ist.

Waring sagte auch, dass Bitcoin zwar sehr wahrscheinlich wieder die Marke von 10.000 US-Dollar erreicht, die CME am 21. Februar allerdings bei 9.740 US-Dollar schließen werde. Das bedeutet, dass Trader, die an die vergangenen Ereignisse um die CME-Lücke glauben, erwarten, dass der Kurs die Lücke erneut füllt.

BTC/USD Tageschart. Quelle: Tradingview

BTC/USD Tageschart. Quelle: TradingView

Unterdessen ist der Kryptoanalyst Micheal Van De Poppe optimistischer. Er twitterte den oben genannten Chart und sagte:

“Erneuter Test erledigt. Solange sich dieses Niveau als Unterstützung hält, rechne ich mit einem Anstieg in Richtung 11.000 US-Dollar / 11.600 US-Dollar.”

BTC/USD Tageschart. Quelle: Tradingview

BTC/USD Tageschart. Quelle: TradingView

Bei Redaktionsschluss liegt Bitcoin mit 9.989 US-Dollar weiterhin auf der absteigenden Trendlinie. Ein Ausbruch über diese Trendlinie würde den Kurs über dem VPVR-Volumenknoten bei 9.892 US-Dollar und näher an das 61,8-prozentige Fibonacci-Retracement-Niveau bringen. Damit wird es auch wahrscheinlicher, dass Bitcoin das vorherige Tageshoch von 10.250 US-Dollar übersteigt.

Der Tages-RSI kommt ebenfalls allmählich aus dem neutralen Bereich und klettert derzeit über 55. Ein weiteres positives Zeichen ist das Histogramm der Tages-MACD. Dort ist ein kürzerer, rosa Balken zu sehen, der zeigt, dass die Verkäufe mit zunehmendem Volumen durch die Bullen nachlassen.

Kurzfristig werden wir beobachten, dass der Bitcoin-Kurs auf 10.200 US-Dollar steigt. Dann sehen wir, ob der digitale Vermögenswert diesen Widerstand als Unterstützung zurückgewinnen kann, da der Kurs damit erneut auf 10.300 US-Dollar klettern könnte. Falls der Kurs fällt, um die CME-Lücke bei 9.740 US-Dollar zu füllen, werden Trader das wahrscheinlich als Kaufgelegenheit betrachten. Bitcoin hat auf diesem Niveau seit dem 7. Februar eine Unterstützung gefunden hat und auch unter 9.740 US-Dollar, nämlich bei 9.450 US-Dollar gibt es eine Unterstützung.

Die Ansichten und Meinungen, die hier aufgeführt werden, sind ausschließlich die des Autoren und spiegeln nicht zwangsläufig auch die Ansichten von Cointelegraph wider. Jeder Investment – und Handelsschritt birgt ein Risiko. Recherchieren Sie gut, bevor eine Entscheidung treffen.




Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

Internet Business ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

− 6 = 1