Chinesischer Bankenriese zieht Blockchain-Anleihen-Listing im Wert von 3 Mrd. US-Dollar zurück

0
66



Die Blockchain-Anleihe der China Construction Bank im Wert von 3 Mrd. US-Dollar soll nach einer anfänglichen Verzögerung zurückgezogen worden sein.

Die Fusang Exchange, eine malaysische Kryptowährungsbörse, die die Anleihe listen sollte, teilte mit, dass die Anleihe auf Wunsch des Emittenten zurückgezogen wurde.

Reuters berichtete am 23. November, dass die CCB-Tochter in Labuan die Börse Fusang Exchange am 20. November darüber informierte, dass die Anleiheemission nicht stattfinden werde.

Die Blockchain-Anleihe sollte von Longbond Ltd. ausgegeben werden. Das ist eine Spezialplattform, die ausschließlich für die Ausgabe digitaler Anleihen und die Einzahlung der Erlöse bei der CCB Labuan eröffnet wurde.

Am 13. November, als die Anleihe gehandelt werden sollte, gab die Börse Fusang Exchange offiziell bekannt, dass die Blockchain-Anleihe im Wert von 3 Mrd. US-Dollar “auf Wunsch des Emittenten” verschoben wurde. Dem jüngsten Bericht zufolge erhielt die Fusang Exchange einen Brief von CCB Labuan im Namen von Longbond, in dem die Notierung verschoben wurde.

Wie bereits berichtet, plante die CCB, eine der größten Banken der Welt, mit der Anleihe bis zu 3 Mrd. US-Dollar aufzubringen. Zu Beginn war eine erste Tranche von 58 Mio. US-Dollar geplant.

Erste Berichte deuteten darauf hin, dass interessierte Käufer Bitcoin (BTC) und andere Kryptowährungen gegen die Anleihe tauschen könnten, da die Anleihe tokenisiert und an einer Kryptowährungsbörse gehandelt würde. Diese Behauptung wurde von der CCB bestritten. 


Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

Internet Business ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

9 + 1 =