Cash App: Bitcoin-Umsatz trotz BTC-Wertminderungsverlust verdreifacht

0
47

[ad_1]

Jack Dorseys Unternehmen Square hat im zweiten Quartal einen Anstieg der Bitcoin (BTC)-Einnahmen um 200 Prozent im Vergleich zum Vorjahr gemeldet.

Das Unternehmen gab seine Gewinnzahlen in seinem Aktionärsbrief für das zweite Quartal am Sonntag bekannt. In dem Bericht gab Square bekannt, dass der gesamte Bruttogewinn im Vergleich zum Vorjahr um 91 Prozent auf 1,14 Mrd. US-Dollar gestiegen sei.

Die Bitcoin-Dienste brachten der App einen Umsatz von 2,72 Mrd. US-Dollar ein. Der Bruttogewinn belief sich dabei auf 55 Mio. US-Dollar und konnte damit einen Anstieg um 210 Prozent bzw. 223 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Cash App erzielte einen Bruttogewinn von insgesamt 546 Mio. US-Dollar, ein Plus von 94 Prozent gegenüber dem Vorjahr.

“Bitcoin-Umsatz und -Bruttoertrag konnten vom Anstieg des Bitcoin-Kurses und der Bitcoin-Aktivität im Vergleich zum Vorjahr sowie von der steigenden Kundennachfrage profitieren.”

Im Vergleich zum ersten Quartal dieses Jahres sind der Bitcoin-Umsatz und der Bruttogewinn jedoch zurückgegangen und sind von 3,5 Mrd. US-Dollar um 22,3 Prozent gefallen.

Square führte die schwächere Entwicklung auf den Rückgang um über 50 Prozent zurück, den es auf dem Kryptomärkte im Mai und Juni gegeben hat.

Square vermeldete auch einen Wertminderungsaufwand von 45 Mio. US-Dollar in Bezug auf die gehaltenen Bitcoin des Unternehmens. Da Tesla seine Bitcoins als “immaterielle Vermögenswerte” hält, muss das Unternehmen nach den Rechnungslegungsvorschriften einen Wertminderungsverlust ausweisen, wenn der Kurs des Vermögenswerts unter seine Kostenbasis fällt. Square ist auch nicht verpflichtet, Wertsteigerungen bei seinen immateriellen Vermögenswerten zu melden, bis die Position durch einen Verkauf realisiert wird.

Laut Bitcoin Treasuries hält Square derzeit 8.027 BTC im Wert von etwa 320 Mio. US-Dollar.

In diesem Zusammenhang: Square investiert weitere 170 Mio. US-Dollar in Bitcoin

Square hat im Februar 3.318 BTC für 170 Mio. US-Dollar gekauft. Im Oktober 2020 kaufte die Firma bereits 4.709 BTC.

Am Freitag berichtete Cointelegraph, das Softwareunternehmen MicroStrategy wolle trotz eines Wertminderungsverlustes von 425 Mio. US-Dollar in Bezug auf seine Bitcoin im zweiten Quartal zugesagt weitere BTC kaufen. Tesla vermeldete ebenfalls einen Wertminderungsverlust von 23 Mio. US-Dollar für das Quartal.

[ad_2]
Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

Internet Business ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

− 4 = 1