Bitcoin wird niemals völlig anonym sein

0
57



Der Bitcoin-Aufklärer Andreas Antonopoulos sagt, er würde gerne mehr Datenschutzfunktionen bei Bitcoin sehen, aber es sei unwahrscheinlich, dass das in absehbarer Zeit geschieht.

In einer Livestream-Fragerunde auf Antonopoulos YouTube-Kanal am 7. Juli sagte er, es sei unwahrscheinlich, dass Bitcoin (BTC) jemals ähnliche Datenschutzfunktionen wie Monero (XMR) implementiere.

Antonopoulos sagte, solche Funktionen bei einer Kryptowährung wie BTC “würde eine riesige Kontroverse hervorrufen”. Außerdem sagte er, die Struktur von Bitcoin erlaube einfach keine Ringsignaturen und Stealth-Adressen.

“Ich denke, dass wir bald Schnorr, Taproot und Tapscript sehen könnten. Sie würden die Tür zu vielen Verbesserungen öffnen”, so Antonopoulos. Weiter sagte er: “Aber sie umfassen immer noch keine Zero-Knowledge-Proofs oder die Art von Ringsignaturen und Stealth-Adressen, die bei Monero verwendet werden. Bitcoin ist kein Datenschutz-Coin.”

Datenschutzfunktion von Bitcoin wirksam?

Die Funktionen, über die Antonopoulos spricht — also Schnorr, Taproot und Tapscript (ein Skript-Update von Taproot) — wurden von anderen Mitgliedern der Krypto-Community genannt. Diese hätten das Potenzial, Bitcoin datengeschützter zu machen. 

Der Forschungsleiter der Blockchain-Firma Blockstream Andrew Poelstra hat erklärt, Taproot könne möglicherweise dafür sorgen, dass alle Transaktion auf der BTC-Blockchain weitgehend nicht voneinander zu unterscheiden seien. Er merkte jedoch an, die “Transaktionsbeträge und der Transaktionsgraph sind immer noch einsehbar. Diese Probleme sind viel schwieriger zu lösen”. 

Multisignatur-Systeme (MuSigs) von Schnorr sind eine weitere Möglichkeit. Poelstra sagte, dieses System würde bei MuSig-Transaktionen die ursprünglichen Unterzeichner nicht preisgeben und nicht einmal die Anzahl der Unterzeichner sei einzusehen. 

Bitcoin gilt eher als pseudonym als völlig anonym, da viele Transaktionen auf der BTC-Blockchain auch mit diesen Datenschutzverbesserungen noch nachvollzogen werden können.


Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

Internet Business ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

57 + = 62