Bitcoin bricht über 12.300 US-Dollar aus

0
44


Bitcoin (BTC) legte am 21. Oktober um fast 5 Prozent zu. Die bullische Entwicklung ging mit neuen Nachrichten über Unternehmen einher, die Krypto verwenden wollen.

Kryptowährungsmarkt Tagesübersicht auf Coin360

PayPal lässt BTC-Kurs auf 12.400 US-Dollar steigen

Aus Daten von Cointelegraph Markets und Coin360 geht hervor, dass die Bullen am Mittwoch starke 24 Stunden verzeichnen konnten. Das BTC/USD-Paar erreichte bis dahin mit 12.400 US-Dollar den Höhepunkt.

Bei Redaktionsschluss liegt er sogar schon bei 12.730 US-Dollar. Etwa eine Stunde zuvor hatte Reuters berichtet, dass der Zahlungsriese PayPal Bitcoin und andere Kryptowährungen ab 2021 über seine Wallet und die Venmo-App anzubieten.

BTC/USD 1-Tageschart Quelle: Coin360

Die Ankündigung kurbelte den bereits lebhaften BTC-Handel weiter an. Der Widerstand bei 12.000 US-Dollar wurde am Dienstag über Nacht einfach durchbrochen.

Über die Woche betrachtet konnte Bitcoin ein Plus von 8,5 Prozent erzielen. Er koppelt sich zunehmend von anderen Makroanlagen ab, die im gleichen Zeitraum eine schwache Entwicklung aufzeigten.

Zuvor hatte Cointelegraph eine Liste von Faktoren veröffentlicht, die laut einem Analyst für eine bullische Entwicklung bei Bitcoin sprechen.

PayPal sollte auch die Altcoins Ether (ETH), Litecoin (LTC) und Bitcoin Cash (BCH) anbieten. Nach der Ankündigung stieg auch das ETH/USD-Paar um bescheidene 2,2 Prozent auf 378 US-Dollar, während das BCH/USD-Paar um 4,5 Prozent auf 456 US-Dollar stieg.


Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

Internet Business ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

68 − = 58