Neue Konkurrenz? – Bitcoin rutscht nach Start der COIN auf 61.000 US-Dollar ab

0
101

[ad_1]

Nach mehreren Monaten der Spannung und Spekulation ist der Börsengang der Krypto-Handelsplattform Coinbase nun endlich erfolgt, wobei die zugehörige Aktie (COIN) passenderweise einen turbulenten Start wie eine wahre Kryptowährung hingelegt hat, der sich auch schon auf den Kryptomarkt bemerkbar macht, allerdings nicht positiv.

Der ursprüngliche Referenzkurs der COIN-Aktie wurde bei 250 US-Dollar festgelegt, doch der tatsächliche Eröffnungskurs lag dann bei 381 US-Dollar. Kurz darauf kletterte das Coinbase-Wertpapier bis auf ein zwischenzeitliches Tageshoch von 429,54 US-Dollar, ehe sich der Kurs langsam bei 350 US-Dollar einpendelte.

Erfahrungsgemäß ist der Eröffnungstag für die meisten neuen Aktien oftmals ein wilder Ritt, weshalb die COIN hier nicht aus der Reihe tanzt. Daran knüpft sich jedoch unweigerlich die Vermutung, dass der tolle Erfolg der Einführung nicht vollumfänglich auf den wahren Wert der Coinbase zurückzuführen ist, sondern vielmehr ein Produkt der Umstände ist.

Wie die Daten von Cointelegraph Markets und TradingView zeigen, folgte auf den Rücklauf der COIN neuer Verkaufsdruck auf Bitcoin (BTC), nachdem die marktführende Kryptowährung am gestrigen 14. April noch ein neues Rekordhoch von 64.890 US-Dollar aufstellen konnte.

Bitcoin-Tagesdiagramm. Quelle: TradingView

Kurz nachdem der Startschuss für die Coinbase-Aktie gefallen war, ging es für Bitcoin zurück auf 61.658 US-Dollar, was einen deutlichen Abschwung von 5 % bedeutet. Für die meisten Altcoins ging es wiederum umso stärker abwärts.

Immerhin konnten sich einige „alternative Kryptowährungen“ gegen diesen neuen Trend stemmen, und stattdessen Gewinne einfahren. So schaffte zum Beispiel die THORchain (RUNE) ein sattes Plus von 30 %, das zugleich ein neues Rekordhoch von 16,25 US-Dollar einbrachte. Digibyte (DGB) konnte sich derweil um 19 % steigern, wodurch zuletzt ein Kurswert von 0,0978 US-Dollar auf dem Tableau steht.

Marktvisualisierung von Coin360

Insgesamt ging es für den Kryptomarkt jedoch stark nach unten, was wohl allen voran durch den kräftigen Verlust von Bitcoin bedingt ist. So verzeichnet die Marktkapitalisierung aller Kryptowährungen ein heftiges Minus von 16,5 %. Während wenige Stunden vor dem Coinbase-Börsengang noch eine Marktkapitalisierung von 2,6 Bio. US-Dollar ausgewiesen wurde, fiel dieser Wert nach dem Startschuss bis auf 2,17 Bio. US-Dollar ab.

Obwohl die Notierung von Coinbase als wichtiger Meilenstein und Wendepunkt für die Kryptobranche interpretiert wird, wirkt sich die neue Aktie trotz aller Euphorie zunächst klar negativ auf den Markt aus. Der Wirkungszusammenhang zwischen diesen Entwicklungen ist noch nicht eindeutig geklärt, doch zunächst sieht es so aus, als ob die COIN neue Konkurrenz mit sich bringt.

[ad_2]
Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

Internet Business ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein